Knappe Entscheidung im Jorker Rathaus

Die Jorker CDU hat am 11. September 2011 ihr Wahlziel nicht erreicht. Denkbar knapp mit einem Unterschied von nur 97 Stimmen unterlag Matthias Riel seinem Kontrahenten vom Bürgerverein.
Die CDU Vorsitzende Silja Köpcke dankte Matthias Riel für seinen engagierten Wahlkampf. Er wäre ein guter Bürgermeister für Jork gewesen.

Der CDU Kreisvorsitzende Kai Seefried zeigte sich ebenfalls enttäuscht über den Wahlausgang. Gerade bei einem solch knappen Wahlergebnis ist es umso enttäuschender, dass wir die fehlenden Stimmen nicht noch aufholen konnten. Unser Kandidat Matthias Riel hat einen hervorragenden Wahlkampf gemacht und hätte es fachlich und menschlich verdient, Bürgermeister von Jork zu werden.
Die CDU in Jork behält mit 9 erreichten Mandaten ihre bisherige Fraktionsstärke im Gemeinderat. Insgesamt erreicht die Jorker CDU mit 33,38 % ein akzeptables Ergebnis.
Mit 1099 Stimmen erreichte der CDU Spitzenkandidat Hartwig Quast aus Borstel ein hervorragendes  persönliches Ergebnis. Mit ihm werden dem neuen Gemeinderat folgende Mitglieder für die CDU angehören: Silja Köpcke (Lühe), Gerd Feindt (Moorende), Peter Sumfleth (Hove), Dirk Maack (Hove), Thorsten Reinhold (Ladekop), Elke Krog (Borstel), Michael Eble (Königreich) und Stefan Pölk (Lühe).
Im Kreistag wird die Jorker CDU in der kommenden Wahlperiode mit 2 Abgeordneten vertreten sein. Neben Udo Feindt, der direkt in den Kreistag einzieht, wird auch Ortsverbandsvorsitzende Silja Köpcke über die CDU Liste im Kreistag vertreten sein.