Dammann-Tamke einstimmig nominiert

Jork. Startschuss der CDU im Kreis Stade für die Landtagswahlen im Januar 2013. Am 5. März, fand im „Hotel Altes Land“ in Jork die Nominierung  für den Wahlkreis 55 (Buxtehude) statt. Als einziger Bewerber kandidierte der CDU-Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke aus Ohrensen, der seit 2003 dem Niedersächsischen Landtag angehört. Der CDU-Kreisvorsitzende Kai Seefried freute sich als Ehrengast der Aufstellungsversammlung die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur und Frau Prof. Dr. Wanka in Jork begrüßen zu können und betonte das Niedersachsen gut regiert wird und dies auch nach dem 20. Januar 2013 der Fall sein muss. Frau Ministerin Prof. Dr. Wanka sprach über die „Hochschul- und Kulturpolitik für Niedersachsens Zukunft“. Insbesondere ging sie hierbei auf die gute Entwicklung und die Bedeutung der niedersächsischen Hochschulen ein und begrüßte den Antrag des Alten Landes Weltkulturerbe zu werden. Der Kandidat Helmut Dammann-Tamke gab in seiner Rede eine umfassende Übersicht zu nahezu allen Themenbereichen wie Demographie, Arbeitsmarkt und Schuldenbremse. Besonders das Thema Bildung bildete einen Schwerpunkt seiner Ausführungen. Bewusst an das Ende seiner Rede stellte er das Thema Elbvertiefung und ging hier ausführlich auf die aktuelle Situation ein. Dammann-Tamke und Seefried betonten beide ihre gute Zusammenarbeit. „Bereits 2008 sind wir als Team für die Region angetreten. Dies wollen wir auch ab dem nächsten Jahr fortsetzen.“, so Kai Seefried.

Mit großer Begeisterung der Mitglieder wurde das einstimmige Wahlergebnis von Dammann-Tamke und seinen Wählern aufgenommen.  Für Dammann-Tamke war es die dritte Nominierung für ein Landtagsmandat.  Der Niedersächsische Landtag wird am 20. Januar 2013 gewählt. Die Nominierung für den Wahlkreis 56 (Stade) findet am 16. März im Hotel Sieb, Wolfsbruchermoor, Wischhafen statt. Hier bewirbt sich erneut Kai Seefried als Kandidat, er gehört seit 2008 dem Landtag an. Die CDU im Kreis Stade hat für beide Aufstellungsversammlungen das Schwerpunktthema Bildung gewählt. Als Gast wird am 16.3. der niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann zu den Mitgliedern sprechen.