CDU Jork unterstützt die IG Este bei ihrem Einsatz für einen ganzheitlichen Hochwasserschutz an der Este

Gemeinsam unterstützen CDU Vorstand und die CDU Fraktion in Jork die Interessengemeinschaft Este bei ihrem Bestreben nach einem ganzheitlichen Hochwasserschutz an der Este.

Die Gärten und Keller der Este-Anlieger und die landwirtschaftlichen Flächen im Außendeich stehen bereits heute häufiger unter Wasser, als in den vorangegangenen Jahren. Und die Sorge der Esteanlieger ist groß, dass sich dieses Problem durch den Bau von Mini-Deichen in Buxtehude noch verschärfen wird.

Beim Thema Hochwasserschutz müssen alle Betroffenen an einem Strang ziehen, und es muss ein ganzheitliches Konzept geben“, sagt IG-Sprecher Rainer Podbielski, der seit rund 30 Jahren auf dem Estedeich in Estebrügge lebt.

Nach ausführlichen Gesprächen mit Mitgliedern der IG Este stehen für die Jorker CDU folgende Punkte im Vordergrund:

  • Gründung eines Gemeinde / Kreis übergreifenden Unterhaltungsverband an der Este
  • Renaturierungsmaßnahmen im Bereich der oberen Este
  • Installation eines Sperrwerks mit Querdamm im Bereich südlich der B73 zur Wasserrückhaltung bei Starkregenfällen