Antrag: Radweg-Ausbau auf dem Estedeich

Fraktion der CDU im Rat der Gemeinde Jork

Rat der Gemeinde Jork
Herrn Bürgermeister
Rolf Lühmann
Am Gräfengericht 2
21635 Jork

Befestigter Weg und Bank auf dem Estedeich

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Rolf,

die Fraktion der CDU im Rat der Gemeinde Jork beantragt hiermit, den Deichabschnitt zwischen Königreicher Str. 64 und 108 zu befestigen und dort eine Bank (Höhe Haus-Nr. 88) aufzustellen. Die Gemeinde möge diesbezüglich Gespräche mit dem Deichverband aufnehmen. Antrag: Radweg-Ausbau auf dem Estedeich weiterlesen

Bilder von der Radtour der CDU Jork mit unserem Landtags-abgeordneten Helmut Dammann-Tamke

Besuch des Speditionsunternehmens Rieper in Jork. Helmut Dammann-Tamke macht sich schon mal Notizen über den Stand der geplanten Umgehungsstraße durch das Gewerbegebiet

 

Gespräche über den Brandschutz mit Gemeindebrandmeister Claus Rehder und Ortsbrandmeister Henning von Husen vor dem neuen Feuerwehrhaus im Gewerbegebiet Jork

 

Rast am Rathaus

 

„In die Richtung geht’s weiter“, scheint CDU-Vorsitzender Thies Hardorp dem Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke zu sagen

 

Kurze Rast nahe der Borsteler St.Nikolai Kirche

 

Das nächste Ziel bereits fest im Blick. Die Radlergruppe auf der Borsteler Mühle

 

Die Elbe fest im Blick: Die maritimen Seiten des Alten Landes standen bei unserer diesjährigen Radtour im Vordergrund

 

Zwischenstopp beim Altländer Yachtclub in Neuenschleuse. Klaus Wehrt vom AYC begrüßt die angekommenen Radler

 

Das alles bestimmende Thema beim Yachtclub: die geplante Elbvertiefung. Helmut Dammann-Tamke erläutert die Position des Landes Niedersachsen

 

Üben Kritik an der Elbvertiefung: Klaus Wehrt, Helmut Dammann-Tamke, Rolf Lühmann

 

Besichtigung einer Obstplantage zwischen Lühe und Gehrden

 

Besuch beim Obstbauern Dirk Giese in Gehrden, dessen denkmalgeschütztes Fachwerkhaus weit über die Grenzen des Alten Landes Beachtung findet

 

AEin so berühmtes Gebäude lässt sogar Landtagesabgeordnete und Bürgermeister im Schatten stehen

 

Ein kurzer Stopp im stilvoll angelegten Garten von Ute und Alf-Dieter Frank in Gehrden verbüfft den Abgeordneten. „So etwas bekommt man wirklich nur zu sehen, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist“, stellt Helmut Dammann-Tamke fest

 

Auf ein Bier ins Schützenheim. Günter Lefers und Otto Barvels vom Schützenverein Ladekop erläutern die technischen Finessen des neuen Schießsportzentrums

 

Gespräch mit dem Leiter der Obstbauversuchsanstalt Dr. Karsten Klopp

 

„Oha, das wird nicht einfach, all die Wünsche der Altländer in Hannover umzusetzen“, scheint sich Helmut Dammann-Tamke während des Besuchs auf dem Obsthof Augustin in Klein-Hove zu denken

 

Bei der CDU-Farradtour muss jeder bis an die Grenzen radeln. Auch Abgeordnete und Verwaltungschefs werden nicht geschont

 

Informationsgespräche auf dem Estedeich

Konstituierende Ratssitzung

CDU und FDP erringen absolute Mehrheit im Verwaltungsausschuss!

Nach der konstituierenden Ratssitzung steht es nun endgültig fest: CDU und FDP haben eine 5:4-Mehrheit im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Jork. Der Verwaltungsausschuss (VA) ist neben dem Bürgermeister und dem Gemeinderat eines von drei Organen der Gemeinde. Nachdem die CDU mit Rolf Lühmann seit dem 27. Juni 2004 den ersten hauptamtlichen Bürgermeister stellt, hat sie nun gemeinsam mit der FDP auch im zweiten Organ das Sagen.

Auf der konstituierenden Ratssitzung am 8. November musste das Los über den siebten und achten VA-Sitz entscheiden. FDP, Grüne und Bürgerverein befanden sich dabei im Lostopf. Schon bei der ersten Ziehung fiel die Entscheidung. Nachdem das Losglück der CDU vor zwei Jahren noch nicht hold war, hatte unser Bürgermeister bei der diesmaligen Ziehung eine glücklichere Hand.

Durch die Mehrheit im VA werden CDU und FDP die Gemeindepolitik noch stärker prägen können. Der VA entscheidet über wichtige Personal- und Grundstücksangelegenheiten der Gemeinde. Auch im Rat haben sich die Mehrheitsverhältnisse verschoben. Hatte das Linksbündnis aus SPD/Bürgerverein und Grünen gegenüber dem bürgerlichen Block aus CDU und FDP vor der Wahl noch eine Mehrheit von 18:12 Sitzen, so schrumpfte sie nun auf 16:13 Stimmen zusammen. Die Konsequenz: SPD und Bürgerverein werden zukünftig von den Stimmen der Grünen abhängig sein, um eine Mehrheit im Rat zu erhalten.

(08.11.2006)

Fraktionsvorstand gewählt

Hinrich Rohbohm bleibt Fraktionsvorsitzender der CDU Jork. Die nach der Wahl neu gebildete CDU-Ratsfraktion sprach ihm einstimmig das Vertrauen aus. Auch die bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Elke Krog wurde in ihrem Amt bestätigt.

Seit der Kommunalwahl vom 10. September 2006 ist die CDU stärkste Fraktion im Jorker Gemeinderat. Für die kommenden fünf Jahre strebt die CDU eine enge Zusammenarbeit mit der neu im Rat gebildeten FDP-Fraktion an. Bereits in der vergangenen Wahlperiode war die Zusammenarbeit zwischen der Jorker CDU und den Liberalen hervorragend. Aus Gründen der Wahlarithmetik verzichteten beide Seiten auf eine erneute Gruppenbildung.

Ausschussmitglieder der CDU

 

Ausschuss Mitglied
VA Bürgermeister
Gerd Feindt
Thies Hardorp
Hinrich Rohbohm
Finanzausschuss Thies Hardorp
Hinrich Rohbohm
Peter Wahlen
Elke Krog
Ausschuss für Planung, Bau und Wege, Umwelt Thies Hardorp
Alexander Schlüsselburg
Gerd Feindt
Claus Eckhoff
Wirtschaft, Tourismus, Kultur Silja Köpcke
Elke Krog
Alexander Schlüsselburg
Schulausschuss Hinrich Rohbohm
Elke Krog
Dirk Maack
Peter Rolker (FDP)
Jugend, Soziales, Sport Silja Köpcke
Elke Krog
Sabine Lühs
Dirk Maack
Feuerschutz Claus Eckhoff
Gerd Feindt
Sabine Lühs
Dirk Maack
Weitere Gremien Mitglied
Zweckverband Sparkasse Claus Eckhoff
Gerd Feindt
Hinrich Rohbohm
Trinkwasserverband Thies Hardorp
AZV Gerd Feindt
Hartwig Quast
Nds. Städte- u. Gemeindeb. Silja Köpcke
Elke Krog
Kindergartenkuratorien Silja Köpcke
Lühe-Schulau-Fähre Peter Wahlen

Info:
Rot markierte Personen haben den Vorsitz

Antrag: Flexible Öffnungszeiten der Kindergärten

Fraktion der CDU im Rat der Gemeinde Jork

Rat der Gemeinde Jork
Herrn Bürgermeister
Rolf Lühmann
Am Gräfengericht 2
21635 Jork

Antrag zur nächsten Ratssitzung
Flexible Öffnungszeiten der Kindergärten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

hiermit beantragen wir , dass die Verwaltung prüfen möge, ob die Möglichkeit besteht, flexiblere Öffnungszeiten in den Kindergärten einzuführen.

Begründung:

Die Nachfrage ist vorhanden.

Gerade für berufstätige Mütter ist es zum Teil notwendig, eine flexible Kinderbetreuung vor Ort zu haben.

Wir bitten um Beratung im Fachausschuss für Jugend, Soziales und Sport.

(29.10.2006)

Kommunalwahl 2006

Sie haben entschieden!

In Kurzform:

  • Die CDU/FDP sind Wahlsieger, das Linksbündnis hat verloren
  • In 8 von 14 Wahlbezirken gewann die CDU
  • Es sind nun 10 CDU’ler im Rat vertreten
  • Eine gute „CDU-Mischung“ aus Jung & Alt kann durchstarten

Kommunalwahl 2006 weiterlesen

Kommunalwahl 2006

Unser Wahlprogamm

Altenheim und Weltkulturerbe sind nur zwei unserer insgesamt 19 Themen zur Kommunalwahl. In unserer diesjährigen Broschüre stellen wir Ihnen unsere Kandidaten sowie unsere Ziele und Vorstellungen für unsere Region vor.

Das komplette Wahlprogramm zum Herunterladen als PDF-Datei (978KB)

Download

 

WAHLAUFRUF!

Unser Appell: Gehen Sie zur Wahl!

Unser Flyer und unsere Kreistagskandidaten.

Chronologie Gymnasium Altes Land

Direkt nach der Grundschule geht es weiter mit der Hauptschule, Realschule oder dem Gymnasium

Jork: Schulzentrum fordert Gymnasium

Mehrheit möglich – CDU fürchtet Gesamtschule

Jork (bv). Die Gesamtkonferenz der Haupt- und Realschule Jork mit Orientierungsstufe macht sich aufgrund der drohenden Veränderungen in der niedersächsischen Schulstruktur für die Einrichtung eines Gymnasiums in Jork stark – das wurde am Rande der Gemeinderatssitzung am Mittwoch in Königreich bekannt. Chronologie Gymnasium Altes Land weiterlesen

Chronologie Altenheim Jork

September 2005
Auf Initiative der SPD führt eine interfraktionell besetzte Arbeitsgruppe erste Gespräche über den Bau eines Alten- und Pflegeheims in Jork. Man ist sich parteiübergreifend einig, dass zunächst ein Investor gefunden werden muss.

13. Januar 2006
Bürgermeister Rolf Lühmann bringt ein gemeindeeigenes Grundstück auf dem Altländer Markt ins Gespräch. Der Hintergrund: Es müssen keine weiteren Flächen angekauft werden und ein Altenheim könnte den seit Jahren von Leerstand bedrohtem Altländer Markt neu beleben. Der Vorstoß wird von Rot/Grün/Bürgerverein kritisiert. Obwohl die Arbeitsgruppe noch nicht getagt hat, spricht sich das Bündnis für die in Privatbesitz befindlichen Hamm’schen Flächen in Osterjork als Altenheim-Standort aus. Chronologie Altenheim Jork weiterlesen