Leserbriefe Tageblatt – Besondere Situation

Este_web02.09.2015
Besondere Situation
Zum Artikel „Nach Brand kein Bestandsschutz“ (TAGEBLATT vom 13. August) schreibt Michael Eble,
Königreicher Straße in Jork:
Die Landesregierung lässt die Estedörfer im Stich. Nun ist es offensichtlich. Die Antworten auf die
Anfrage des CDU-Abgeordneten Helmut Dammann-Tamke zum Hochwasserschutz und dem Erhalt
der historisch gewachsenen Bebauung und Bepflanzung auf den Flussdeichen im Alten Land zeigen,
dass die rot-grüne Landesregierung kein Interesse daran hat, die Estedörfer und die Lühe-Gemeinden
in ihrem Bestreben nach einem effektiven Hochwasserschutz zu unterstützen und die
Deichbebauung in ihrem Bestand zu unterhalten. Die Landesregierung macht es sich dabei zu
einfach, wenn sie sich hinter dem Niedersächsischen Deichgesetz versteckt. Diese Norm wurde
seinerzeit vor allem für den Küstenschutz geschaffen, hatte aber die Besonderheit der
Deichbebauung an der Este und an der Lühe nicht berücksichtigt. Gerade diese besondere Situation
verlangt aber eine Sonderregelung, wie sie auch von der SPD-Landtagsabgeordneten Petra Tiemann
unterstützt wird. Dass sie damit aber bei ihrer Regierung keinen Erfolg hat, zeigt wieder einmal, dass
sie in Hannover keine allzu starke Position einnimmt. Die von ihr initiierte Podiumsdiskussion im Mai
in Moorende war daher nur eine Schauveranstaltung. In Wahrheit ist seitens dieser Landesregierung
keine Unterstützung für unsere Region zu erwarten.

Quelle: www.tageblatt.de